Personnages

Wer bin ich? Was bin ich? Bin ich durch mich selbst oder durch die Andern? Wie verändere ich mich? Pünktlich zum Abklingen der Pandemie, der scheuen Rückkehr zur sogenannten Normalität stellt sich die Stiftung Gabriele und Anna Braglia in Lugano existentielle Fragen.

The whole text will be published at Kunstbulletin 6/2022

17.3.-16.7.2022
Group-Exhibition
Fondazione Anna e Gabriele Braglia, Lugano

Pablo Picasso, Jeune femme dans un café, 1898-1899, Bleistift auf Papier, 31 x 26 cm, Fondazione Gabriele e Anna Braglia, Lugano ©Succession Picasso / 2022, ProLitteris, Zurich 
Courtesy Fondazione Gabriele e Anna Braglia, Lugano. Foto: Roberto Pellegrini
1 / 2

Pablo Picasso, Jeune femme dans un café, 1898-1899, Bleistift auf Papier, 31 x 26 cm, Fondazione Gabriele e Anna Braglia, Lugano ©Succession Picasso / 2022, ProLitteris, Zurich Courtesy Fondazione Gabriele e Anna Braglia, Lugano. Foto: Roberto Pellegrini

Ernst Ludwig Kirchner, Weiblicher Halbakt, 1910, Kreide auf Papier, 45 x 36 cm, Courtesx Fondazione Gabriele und Anna Braglia, Lugano. Foto: Roberto Pellegrini
2 / 2

Ernst Ludwig Kirchner, Weiblicher Halbakt, 1910, Kreide auf Papier, 45 x 36 cm, Courtesx Fondazione Gabriele und Anna Braglia, Lugano. Foto: Roberto Pellegrini