Hortus conclusus, die Illusion des Paradieses

Endlich freie Bewegung, endlich real existierende Kunst! Jedoch die erste Kulturreise nach dem eingeschlossen sein, führt mich in die Villa dei Cedri in Bellinzona, deren Park von einer Mauer umringt ist. Paradoxerweise, da diese in sich weilende und nach aussen verbarrikadierte Architektur derzeit die zur allgemeinen Lage treffende Ausstellung „Hortus conclusus“, der geschlossene Garten beherbergt…

Der Text erscheint im Kunstbulletin 10/2020

3.6.-8.11.2020

Villa dei Cedri, Bellinzona

Annaïk Lou Pitteloud, Limit of control, 2020, Gips, a. 210 Meter, variable Grösse, Foto: Pierre Maulini
1 / 2

Annaïk Lou Pitteloud, Limit of control, 2020, Gips, a. 210 Meter, variable Grösse, Foto: Pierre Maulini

Pierre et Gilles (Pierre Commoy und Gilles Blanchard), La Vierge à l’enfant (Hafsia Herzi & Loric), 2009, Fotografie, Inkjet auf Leinwand und Ölfarbe. Courtesy the artists & Galerie Templon Paris/Bruxelles
2 / 2

Pierre et Gilles (Pierre Commoy und Gilles Blanchard), La Vierge à l’enfant (Hafsia Herzi & Loric), 2009, Fotografie, Inkjet auf Leinwand und Ölfarbe. Courtesy the artists & Galerie Templon Paris/Bruxelles