Stefano Boccalini, La ragione nelle mani

Stefano Boccalinis Kunst spielt auf so unterschiedlichen Ebenen und impliziert so viele Akteure, dass nur ein Bewegen des Blickwinkels und ein Verweben der Elemente zu Interpretationshypothesen führen kann..

The text will be published in Kunstbulletin 6/2021

1.4.-27.6.2021
Installation
Maison Tavel, Musée d’Art et d’Histoire Genève

Stefano Boccalini, <La ragione nelle mani>, Ausstellungsansicht, Maison Tavel, Genf (Foto: Barbara Fässler)
1 / 6

Stefano Boccalini, , Ausstellungsansicht, Maison Tavel, Genf (Foto: Barbara Fässler)

Stefano Boccalini, <La ragione nelle mani>, Ausstellungsansicht, Maison Tavel, Genf (Foto: Barbara Fässler)
2 / 6

Stefano Boccalini, , Ausstellungsansicht, Maison Tavel, Genf (Foto: Barbara Fässler)

Stefano Boccalini, <La ragione nelle mani>, Ausstellungsansicht, Maison Tavel, Genf (Foto: Barbara Fässler)
3 / 6

Stefano Boccalini, , Ausstellungsansicht, Maison Tavel, Genf (Foto: Barbara Fässler)

Stefano Boccalini, <La ragione nelle mani>, Ausstellungsansicht, Maison Tavel, Genf (Foto: Barbara Fässler)
4 / 6

Stefano Boccalini, , Ausstellungsansicht, Maison Tavel, Genf (Foto: Barbara Fässler)

Stefano Boccalini, <La ragione nelle mani>, Ausstellungsansicht, Maison Tavel, Genf (Foto: Barbara Fässler)
5 / 6

Stefano Boccalini, , Ausstellungsansicht, Maison Tavel, Genf (Foto: Barbara Fässler)

Stefano Boccalini, <La ragione nelle mani>, Ausstellungsansicht, Maison Tavel, Genf (Foto: Barbara Fässler)
6 / 6

Stefano Boccalini, , Ausstellungsansicht, Maison Tavel, Genf (Foto: Barbara Fässler)